Tagesgeld vergleichen und die besten Zinsen finden!

Geben Sie an, wie viel Geld Sie anlegen möchten und wie lange, schon sucht der Tagesgeld-Vergleicher für Sie passende Angebote. Die Anlagedauer dient nur der Berechnung der Zinsen, natürlich können Sie beim Tagesgeld jederzeit auf Ihr Geld zugreifen.

Tagesgeld bietet gute Zinsen bei voller Flexibiliät

Das Tagesgeld ist eine der attraktivsten Anlageformen überhaupt. Sie bietet höhere Zinsen als beispielsweise Sparbücher, bietet dabei aber die gleiche Flexibilität, so dass Ihr Geld jederzeit verfügbar ist.

Jeder kennt ein Sparbuch und weiß, dass die Sparer aufgrund der niedrigen Zinsen kaum davon profitieren können. Hinzu kommt auch, dass bei einer Kündigung Fristen eingehalten werden müssen. Das macht ein Sparbuch nicht gerade interessant für Geldanleger. Ganz im Gegensatz zum Tagesgeld, denn hier liegen die Zinssätze für die Spareinlagen wesentlich höher. Zwar richten sich die Zinsen für Tagesgeld nach der allgemeinen Lage auf dem Finanzmarkt, aber mit über zwei Prozent können Geldanleger schon rechnen. In Spitzenzeiten wurden sogar schon um die sechs Prozent Zinsen ausgezahlt. Um die Bank mit den besten Konditionen zu finden, hilft Ihnen unser kostenloser Tagesgeldkonto-Vergleich.

SparschweinMit Tagesgeld-Vergleicher.de kostenlos Tagesgeld-Zinsen vergleichen© Robert Kneschke / Fotolia.com

Tagesgeld-Zinsen schon ab dem ersten Euro

Es gibt beim Tagesgeld keine Mindesteinlage und die Zinsen gibt bereits ab dem ersten Euro. Dem Sparer bleibt es selbst überlassen, ob und wie viel Geld er anlegen möchte. Auch ein monatlicher Sparplan ist nicht zwingend erforderlich. Natürlich kann dieser abgeschlossen werden.

Der Sparer kann jederzeit über das angelegte Geld auf dem Tagesgeldkonto verfügen. Es müssen keine Kündigungsfristen eingehalten werden. Das bedeutet, wer eine Bank findet, die noch mehr Zinsen für Tagesgeld bietet, kann das Tagesgeldkonto jederzeit kündigen, ohne dass ein Zinsverlust zu befürchten ist. Die Laufzeiten beim Tagesgeldkonto sind offen. Es gibt keine festen Laufzeiten, wie zum Beispiel bei der Geldanlage Festgeld.

Tagesgeld im Vergleich zu anderen Geldanlagen

Die Zinsen beim Tagesgeld sind, wie eingangs schon erwähnt wurde, höher als beispielsweise bei Girokonten oder auf dem Sparbuch. Noch mehr Zinsen jedoch bietet die Geldanlage Festgeld. Allerdings hat diese Geldanlageform auch Nachteile. Bei einigen Banken ist der Abschluss eines Festgeldkontos erst ab einer bestimmten Geldsumme möglich. Darüberhinaus ist es in jedem Fall an eine festgelegte Laufzeit gebunden. Die Geldanleger können hier nicht jederzeit an ihr Geld, sondern sie müssen die vereinbarte Laufzeit zwingend einhalten, ansonsten verlieren sie Zinsen. Das bedeutet, dass der Geldanleger nicht mehr flexibel ist. Dafür sind allerdings die Zinsen über die Laufzeit hin garantiert.

Abschließend ist bleibt noch zu sagen, dass Tagesgeld eine sichere Anlageform ist. Die Einlagen sind über den Einlagensicherungsfonds der deutschen Banken abgesichert. In welcher Höhe, ist aus den AGB der einzelnen Bank ersichtlich. Auch wenn die Höhe der Zinsen nicht garantiert ist, bietet es doch mehr Rendite als ein Sparbuch. Wichtig ist vor allen Dingen auch, dass die Sparer jederzeit Geld abheben können.